Diagnostik am Handgelenk
Viele Teilgelenke fügen sich zu einem starken und doch fragilen Ganzen  zusammen – das Handgelenk

Das Handgelenk ist ein Gelenk, das aus verschiedenen Teilgelenken besteht und deren Einzelknochen sich im Laufe unserer Entwicklung stets weiter reduziert haben. Durch Unfälle oder Überbelastung kann es zu Entzündungen oder Frakturen im Bereich des Handgelenks kommen.

Das Handgelenk besteht aus folgenden Teilgelenken: dem proximalen Handgelenk, dem distalen Handgelenk und den Interkarpalgelenken. Das Handgelenk verbindet die Handmittelknochen mit der Elle und der Speiche. Die Handwurzelknochen, aus denen der Bereich des Handgelenks gebildet wird, umfassen acht verschiedene Knochen. Das Kahnbein (Os scaphoideum), das Mondbein (Os lunatum), das Dreiecksbein (Os triquetrum), das Erbsenbein (Os pisiforme), das große (Os trapezium) und das kleine (Os trapezoideum) Vielecksbein, das Kopfbein (Os capitatum) und das Hakenbein (Os hamatum).

Schmerzen im Bereich des Handgelenkes können u.a. folgende Ursachen haben:Handgelenk

– Überlastung mit Entzündung des Gelenkes oder der Sehnenscheiden
– Ausstülpungen der Gelenkhaut, sog. Ganglien
– Gelenkverschleiß von Teilen des Handgelenkes oder des gesamten Handgelenkes
– Veraltete Verletzungen wie nicht erkannte oder fehlverheilte Brüche
– Veraltete Bandrupturen
– Nicht mehr ernährte Knochen, sog. aseptische Knochennekrosen

Eine der häufigsten Erkrankungen des Handgelenks ist das Carpaltunnelsyndrom (kurz CTS). Das Carpaltunnelsyndrom tritt unter anderem bei starker einseitiger Belastung auf, beispielsweise durch Nutzung der Computermaus. Es gibt jedoch noch zahlreiche andere Faktoren, die eine Erkrankung mit dem Carpaltunnelsyndrom begünstigen oder auslösen können. Bei der Erkrankung selbst handelt es sich um eine Entzündung oder Schädigung des Mittelarmnervs. Es gibt jedoch auch, wie oben bereits angedeutet, eine Vielzahl weiterer Erkrankungen des Handgelenks.

Bei Schmerzen nach einem Unfall oder einer auch sehr kleinen Verletzung sollte eine sofortige Abklärung erfolgen. Bei dauerhaften Schmerzen ohne Unfall oder Verletzung sollte nach einer Phase von 2 Wochen ohne Besserung eine Abklärung erfolgen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen gerne.