Unsere Hand – Informationen zu Handchirurgie und Diagnostik

Die Hände begreifen die Welt. Für den Menschen sind sie das wichtigste fühlende und formende Organ. Eine Einschränkung der Funktionen der Hände und sei sie auch gering, hat für unseren Alltag  große Auswirkung. Die selbstverständlichsten Tätigkeiten werden äußerst beschwerlich bis unmöglich.

Schon urzeitliche Höhlenmalereien mit handnegativen zeigen, dass der Mensch schon immer die Hände als wichtigen Teil des Körpers geschätzt haben.

Handnegative findet man in HandHöhlen rund um den gesamten Globus. Als älteste Darstellungen gelten die in der Chauvet-Höhle befindlichen Handnegative bezeichnet. Diese entstanden etwas 30.000 Jahre BP. Diese Darstellung entstehen indem die Hände auf den Untergrund gelegt werden und anschließend mit einer angemischten Farbe besprüht werden.

Aufbau und kleine Anatomie der Hand – erstaunlich aus wie vielen einzelnen Teilen dieser Teil des Körpers besteht:

Jede unserer Hände besteht unter anderem aus 40 Muskeln, 27 Einzelknochen, einer Vielzahl von Sehnen, Nerven und Blutgefäße damit wir fühlen, tasten, greifen können.  Die 27 Einzelknochen lassen sich in fünf Bereiche aufteilen. Diese sind die Handwurzelknochen, Mittelhandknochen, proximale Phalangen, intermediale Phalangen und distale Phalangen. Die einzelnen Finger bestehen aus jeweils drei Einzelknochen, nur der Daumen besteht lediglich aus zwei Einzelknochen. Die Haut ermöglicht es uns mit den Händen zu Fühlen und zu Tasten. Besonders empfindlich sind die Fingerspitzen, da diese mit überdurchschnittlich vielen Rezeptoren ausgestattet sind.

Aufgaben der Handchirurgie, wie die OCV sie sehen und worauf es unserer Meinung nach ankommt:

Aufgabe der Handchirurgie ist die Behandlung von Unfällen und Unfallfolgen, sowie Krankheiten und Deformitäten an den Händen. Die Operation steht dabei nicht im Vordergrund. Viele Leiden werden rein konservativ behandelt, und auch eine einzelne Behandlung kombiniert sich häufig aus einem kleineren operativen Eingriff und einer aufwendigeren ergotherapeutischen Nachbehandlung. Einer intensiven Zusammenarbeit zwischen Arzt, Therapeut und Patient und damit auch einer gründlichen Patientenaufklärung kommt daher in der Handchirurgie besondere Bedeutung zu.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen gerne.